Laboralchemie und Seelenalchemie

Zwei alchemistische Wege, zwei Traditionen, ein gemeinsames Ziel

Ausgabe: CO.med, 2014, Heft 10, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Als ich im Rahmen eines Kinesiologieseminars vor rund zehn Jahren das erste Mal mit den spagyrischen Tinkturen des Laboratoriums SOLUNA in Berührung kam, überkam mich ein seltsames Gefühl und irgendwie lag „Magie“ in der Luft. Die gleiche Magie spürte ich bei den körperlichen Sensationen im Qigong, doch wusste ich diese Gefühle nicht einzuordnen. Ich muss dazu sagen, dass ich als ehemaliger Unternehmensberater im Bankenumfeld sehr bodenständig bin und Esoterik zum damaligen Zeitpunkt nicht Bestandteil meiner Welt war. Die Wirkung der spagyrischen Arzneimittel hat mich schnell beeindruckt. Auch wenn ich nicht verstanden habe, was hinter der Spagyrik steckt, war die Mittelauswahl leicht verständlich und die Therapiekonzepte schnell in der Praxis umsetzbar.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Markus Ruppert

Rubrik: Spagyrik

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Laboralchemie, Seelenalchemie, Spagyrik

ISSN: 0949-2402