Positionierung – macht das wirklich Sinn? | CO.med Band: NaN

: Alle Wege gefühlt, durchdacht und reflektiert, lassen die Herzensvision vor dem geistigen Auge entstehen. Eine Herzensvision oder Berufung ist eine der wichtigen Komponenten der gewünschten Positionierungsarbeit und zugleich die Basis für wirkliche persönliche Führung. Jetzt sind intuitiver und rationaler Geist versöhnt, wie es einmal Albert Einstein schrieb: „Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk, der rationale Geist ein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.“ Nun aber haben wir in der unternehmerischen Erneuerung den eigentlichen Grund und Sinn befragt und eine sehr gute Antwort erhalten. Für Marion F. wurde nun sowohl auf persönlicher wie auch auf fachlicher Ebene die Grundlage für ihre Optimierungsmaßnahmen gelegt. Sie erkannte, dass ihre persönliche-berufliche Lebensaussage die erste Komponente darstellt und die weiteren Arbeiten am Alleinstellungsmerkmal ihrer Praxis daran anschließen müssen.

Autoren: Guido Ernst Hannig
Weitere Informationen: Praxismanagement, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Praxismanagement
ISSN: 0949-2402
Institut: