Burnout Kids | CO.med Band: NaN

: „Ich kann nicht mehr!“, „Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll.“, „Ich bin erschöpft, traurig und mein Leben ist sinnlos geworden“ – das sind die Sätze, die ich von Kindern und Jugendlichen in meiner Ambulanz höre. Sie befinden sich in einer verzweifelten Lage und wissen keinen Ausweg – und ihre Eltern auch nicht. Noch ist es keine große Gruppe von Patienten, aber wir sind gefordert, zu verhindern, dass es immer mehr werden. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Burnout sich deutlich in das Kindes- und Jugendalter vorschiebt. Und die Verantwortung dafür tragen wir Erwachsene.

Autoren: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort
Weitere Informationen: Kinder- und Jugendheilkunde, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Kinder- und Jugendheilkunde
ISSN: 0949-2402
Institut: