Essstörungen

Auch viele Kinder und Jugendliche leiden darunter! (Teil 2)

Ausgabe: CO.med, 2015, Heft 05, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Man kann als Erziehender oder Therapeut einiges tun, um Essstörungen bei Kindern vorzubeugen. Zwar scheint es eine ererbte Veranlagung dafür zu geben, aber diese macht noch keine Essstörung aus. Es gilt, das Selbstwertgefühl und die Konfliktfähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu stärken. In Education-Programmen werden Schönheitsideale hinterfragt, Möglichkeiten geschaffen, den eigenen Körper positiv zu erleben, die eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Gefühle erlebt und beschrieben und konstruktive Wege im Umgang mit Konflikten und Streit erlernt.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Kian Schirmohammadi und Abbas Schirmohammadi

Rubrik: Ernährung

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Ernährung

ISSN: 0949-2402