Hilfe bei Übersäuerung: Regulator-Köhler® mit basischen Mineralstoffen | CO.med Band: NaN

: Besonders Osteoporose, rheumatische Erkrankungen und Verdauungsstörungen werden mit einem gestörten Säure-Basen-Haushalt in Verbindung gebracht. Eine hohe ernährungsbedingte Säurelast scheint zudem Diabetes mellitus sowie Bluthochdruck zu begünstigen und das kardiovaskuläre Risiko zu erhöhen. Zumindest eine teilweisen Zusammenhang gibt es vermutlich auch bei Nierensteinen, Hautproblemen und Haarausfall.

Autoren: Heike Lück-Knobloch
Weitere Informationen: Ernährung, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Ernährung
ISSN: 0949-2402
Institut: