Die Dorn-Methode | CO.med Band: NaN

: Beschwerden des Bewegungsapparates betreffen heutzutage fast alle Menschen. Eine überwiegende sitzende Tätigkeit mit wenig Ausgleich, falsche ergonomische Einrichtungen am Arbeits- und Schlafplatz, Stress sowie Mikronährstoffmängel führen oft schon in frühen Jahren, d. h. auch schon im Kindes- und Jugendalter, dazu, dass unsere Körperstruktur uns nicht mehr optimal (unter-)stützt. Insbesondere unsere Wirbelsäule mit ihren 24 Wirbelkörpern sowie Kreuz- und Steißbein sind davon betroffen. Daneben können aber auch unsere Hüftgelenksstrukturen Seitendifferenzen aufweisen, die zu Beinlängendifferenzen führen können. Die Auswirkungen von Wirbelkörperverschiebungen können sich auf vielfältige Weise zeigen, daher ist es wichtig, vor allem funktionelle Störungen differentialdiagnostisch auch über den Zusammenhang Wirbelkörper-Nervenbahnen zu betrachten und gegebenenfalls zu behandeln.

Autoren: Lahcen Oualkadi El Gouy
Weitere Informationen: Bewegung / Bewegungsapparat, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Bewegung / Bewegungsapparat
ISSN: 0949-2402
Institut: