Nicht-lineare Diagnostik für die Lendenwirbelsäule | CO.med Band: NaN

: Viele naturwissenschaftliche Disziplinen befinden sich im Umbruch. Es stellt sich die Frage: Können auch in der Humanmedizin ganzheitliche Betrachtungsweisen die Anamnese mittels nicht-linearer Diagnostiksysteme erweitern? Darauf eine Antwort zu finden, ist das Ziel des nachfolgenden Interviews, das auf eine Praxisstudie eingeht, in der klassische und nicht-lineare Diagnostikverfahren einander gegenübergestellt wurden: die Magnetresonanztomografie (MRT) und beispielhaft das Oberon-System (NLS). Herr Dr. Winschewski, sollen zukünftig weniger MRTs durchgeführt werden? Oder werden diese sogar ganz überflüssig?

Autoren: Dr. med. Eugen Winschewski im Interview
Weitere Informationen: Energiemedizin, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Bewegungsapparat, Frequenzmedizin, Informationsmedizin, Interview
ISSN: 0949-2402
Institut: