Adipositas und Schlaf – welcher Zusammenhang besteht? | CO.med Band: NaN

: Dem erläuterten Zusammenhang zwischen Ernährung und Schlaf Rechnung tragend, muss die Behandlung von übergewichtigen bzw. adipösen Patienten auch das Schlafverhalten des Patienten mit in Betracht ziehen. Eine kurze Befragung zu abendlicher Nahrungsaufnahme, Einschlafritualen und auch zu Umweltfaktoren ermöglicht wertvolle Ratschläge für eine verbesserte Dauer und Qualität des Nachtschlafs, die Etablierung von Gewohnheiten, den Verzicht auf abendlichen Bildschirmkonsum, die Bevorzugung von ruhigen Abendaktivitäten und Entspannung oder auch das Schlafengehen erst nach Eintreten der ersten Müdigkeitsanzeichen. Eine Ernährungsweise, die gleichermaßen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Sekretionsmechanismen bestimmter Botenstoffe in Betracht zieht und fördert, unterstützt die Regulierung des Schlafes und beeinflusst dadurch das Essverhalten positiv. In diesem Sinne erstellt Metabolic Balance individualisierte Ernährungspläne, die dem metabolischen Anforderungsprofil des jeweiligen Patienten gerecht werden.

Autoren: Dr. med. Didier Souveton
Weitere Informationen: Ernährung, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Ernährung
ISSN: 0949-2402
Institut: