Tumor – warum versagt das System? | CO.med Band: NaN

: Eine Tumorerkrankung muss als Endstadium einer jahrelangen Stoffwechselentgleisung verstanden werden. Bei dieser besonderen Form chronischer Erkrankungen kommt sowohl dem Grundregulationssystem nach Pischinger (Matrix) als auch dem Zellstoffwechsel besondere Bedeutung zu, denn unter Berücksichtigung der Regulationsfähigkeit beider Strukturen stellt sich die Kardinalfrage, warum das (ganze!) System versagt. Vornehmliches Ziel bei der Behandlung einer chronischen Krankheit ist die Wiederherstellung der Grundregulation. Somit wird der Matrixraum zum Resonanzboden und die Zelle zur Drehscheibe des Stoffwechsels.

Autoren: Peter Mahr
Weitere Informationen: Onkologie, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Entgiftung, Spagyrik, Stoffwechsel, Stress, Säure-Basen-Haushalt
ISSN: 0949-2402
Institut: