Burnout – Ein psychoSOMATISCHER Therapie-Ansatz (Teil 1) | CO.med Band: NaN

: Das Krankheitsbild „Burnout“ nimmt in den letzten Jahren rasant zu. Wahrscheinlich nicht nur aufgrund der stetig steigenden Anforderungen in unseren Wirkungsfeldern, sondern auch aufgrund der höheren Akzeptanz in Gesellschaft und Medizin. Das „Ausgebranntsein“ zeigt sich durch vielfältige Symptome und unterscheidet sich von Fall zu Fall. Die psychosomatische Medizin hat sich darauf spezialisiert, körperliche Erkrankungen zu behandeln, die ihren Ursprung auf der psychischen Ebene haben. Aus meiner Sicht ist die Trennung von Psyche und Soma (griech. soma: Körper) jedoch nicht sinnvoll. Alle geistigen und seelischen Bewegungen sind eng mit der körperlichen Reaktion verknüpft und lassen sich nicht trennen.

Autoren: Markus Ruppert
Weitere Informationen: Stress und Stressbewältigung, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Diagnostik, Ernährung, Gastroenterologie, Immunologie, Nahrungsergänzung, Psychologie, Psychotherapie, Stoffwechsel
ISSN: 0949-2402
Institut: