Akupressur verstehen! | CO.med Band: NaN

: Die Akupunktur ist für viele eine Kunst, sie Bedarf einiger Übung, und obwohl sie auch bei uns in Europa große Anerkennung besitzt, scheint die dazugehörige chinesische Energielehre für manche von uns mystisch und selbst für den ein oder anderen Anwender der Akupunktur ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Deshalb bleibt sie oft in den Händen von ausgewählten Therapeuten. Der Akupressur hingegen, die auf den gleichen Gesetzmäßigkeiten wie die Akupunktur beruht, wird häufig nicht die gleiche Wirksamkeit zugesprochen, da das Drücken, Massieren oder einfach nur Halten der Akupunkturpunkte auf den Beobachter schlicht banal wirkt, im Gegensatz zumausgefeilten, punktgenauen Setzen von Akupunkturnadeln. Bei der Stimulierung von Akupunkturpunkten kommt es jedoch nicht allein darauf an, wie wir die Punkte reizen, sondern meines Erachtens primär darauf, dass wir die richtigen Punkte am rechten Ort behandeln und in der angemessenen Reizstärke. Dann können Akupunkturpunkte auch gehalten, geklopft, gedrückt und mit der Spitze eines Bleistifts stimuliert werden. Der richtige Punkt tut mit der rechten Intention – denn der Geist Shen lenkt die Energie – seinen Dienst.

Autoren: Sonja Kohn
Weitere Informationen: Schmerz, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Schmerz
ISSN: 0949-2402
Institut: