Augendiagnose und Konstitutionsbestimmung | CO.med Band: NaN

: Die systematische und empirische Beobachtung von Augen – und damit auch von Irisphänomenen wurde in Europa erst Ende des 19. Jahrhunderts durch den Ungarn Dr. Ignaz von Peszely ins Leben gerufen. Irisaufnahmen zeigen deutlich eine unterschiedliche Struktur, Pigmentierung und Prägung des mesenchymalen Irisgewebes sowie akute Reflexzeichensetzung auch in den übrigen Augenanteilen. Diese Phänomene werden in der Naturheilkunde zur Diagnostik der Konstitution und als Hinweisdiagnostik für akute Gesundheitsstörungen genutzt.

Autoren: Hans Bonn
Weitere Informationen: Diagnostik, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Grundlagen, lymphatisches System, Ophtalmologie, Pathologie
ISSN: 0949-2402
Institut: