Steigerung der Entzündungsneigung durch dentale Titanimplantate

Zahnmedizinische Versorgungen unter allgemeinmedizinischen Aspekten

Ausgabe: CO.med, 2016, Heft 04, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Belastungen des Immunsystems durch Metalle stellen eine große Herausforderung für die Umweltmedizin dar. Bevor über eine adäquate Therapie chronischer Erkrankungen nachgedacht werden kann, wie z. B. Ausleitung, muss sichergestellt sein, dass sich keine Metalle mehr in Zähnen, Weichgeweben und Kiefern befinden. Ein in der Zahnmedizin relativ häufig verwendetes Metall ist Titan.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Dr. Holger Scholz und Dr. Sebastian Skwara

Rubrik: Umweltmedizin

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Umweltmedizin

ISSN: 0949-2402