Rosacea ist ausheilbar

Haarbalgmilben als Auslöser – neue Hoffnung für Betroffene

Ausgabe: CO.med, 2016, Heft 11, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

In den letzten zehn Jahren konnte ich bei all meinen Rosacea-Patienten (n = >100) unter dem Mikroskop einen starken Befall von Haarbalgmilben nachweisen. Durch eine gezielte Behandlung und Stärkung des Immunsystems der Haut verschwanden die Haarbalgmilben, und die Patienten bekamen ihre gesunde Haut zurück. Eine dauerhafte Heilung war erfolgt. Leider ist der Zusammenhang von Haarbalgmilben und Rosacea nicht ausreichend bekannt. Mit dem vorliegenden Artikel will ich dazu beitragen, dass sich das ändert, damit Betroffene endlich wieder eine schöne Haut bekommen.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Dominik Golenhofen

Rubrik: Dermatologie

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: chronische Entzündung, Haarbalgmilben, Talgdrüsen

ISSN: 0949-2402