Therapeutische Unterstützung bei Futtermittelumstellung

Sanierung des Darmmilieus und Entgiftung des Organismus bei Hunden

Ausgabe: CO.med, 2016, Heft 12, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Fütterungsmethoden für den Hund werden in den Internetforen sehr kontrovers diskutiert. Meist fehlt das fachliche Fundament und die Diskussion ist sehr emotional. Auf Basis meiner Praxiserfahrung empfehle ich eine individuell ausgerichtete Fütterung. Diese sollte sich an den Möglichkeiten des Halters oder der Halterin als auch an den Anforderungen des Hundes orientieren. Nach der Therapie des Verdauungstraktes und der Fütterungsumstellung sollte diese beibehalten werden. Hunde vertragen eine kontinuierliche Fütterungsweise am besten. Darüber hinaus sehe ich die Funktion in meiner Beratung, den Tierhaltern und -halterinnen eine Sicherheit für die Fütterung ihres Vierbeiners an die Hand zu geben. Auf diesem Weg kann ich die Verunsicherung aufgrund widersprüchlicher Aussagen im Internet reduzieren.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Judith Rieker

Rubrik: Tierheilkunde & Tierhomöopathie

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Tierheilkunde & Tierhomöopathie

ISSN: 0949-2402