Wenn das Herz drückt und der Schlaf fehlt | CO.med Band: NaN

: Lediglich 16 Prozent der Deutschen können von sich behaupten keine Schlafprobleme zu haben. Dabei ist die Schlafqualität abhängig von der Dauer und Länge der Tiefschlafphasen. Ist der Wach-Schlaf-Rhythmus gestört, kann es weitreichende Folgen haben, wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Beschwerden. Ein Kompositionsarzneimittel aus Schlüsselblume, Eselsdistel und Bilsenkraut wirkt sich laut einer neuen Studie positiv auf jene Beschwerden und Störungen aus.

Autoren: Norbert Mittermaier
Weitere Informationen: Kardiologie, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Kardiologie, Schlaf
ISSN: 0949-2402
Institut: