Die orange Vital-Wurzel

Kurkuma bei gastrointestinalen Beschwerden

Ausgabe: CO.med, 2017, Heft 06, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Das Pulver aus der Gelbwurz dient in der ayurvedischen Küche als schmackhaftes und den Stoffwechsel anregendes Gewürz. Der in Kurkuma enthaltene Pflanzenstoff Curcumin wirkt sogar anti-inflammatorisch und kann dazu beitragen, Magen-Darm-Beschwerden zu regulieren. Entscheidend ist allerdings eine gute Bioverfügbarkeit.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Dagmar Heib

Rubrik: Ernährung

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Ernährung, Orthomolekulare Medizin, Phytotherapie

ISSN: 0949-2402