Die Braunalge Ecklonia cava | CO.med Band: NaN

: Algen werden in China, Japan und Korea schon seit mehr als 3.000 Jahren in der Medizin erfolgreich genutzt. Hierzulande setzt man in der Naturheilkunde dagegen meist nur wenige Algenarten wie Spirulina oder Chlorella ein. Dabei gibt es eine Braunalge aus Korea und Japan, die man guten Gewissens als „Verjüngungswunder“ bezeichnen könnte: Ecklonia cava. Grund sind die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe der Phlorotannine, die ein enormes antioxidatives Potenzial haben, länger im Körper aktiv sind als andere Antioxidantien und sogar die Blut-Hirn-Schranke überwinden.

Autoren: Dr. Mathias Oldhaver
Weitere Informationen: Phytotherapie, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Phytotherapie, Well-Aging
ISSN: 0949-2402
Institut: