Unbemerkte Bedrohung | CO.med Band: NaN

: Silent Inflammation (SI), also stille Entzündung, ist mittlerweile in der Fachwelt ein sehr geläufiges Thema geworden. Sie wird „still“ genannt, weil die klassischen Entzündungszeichen wie Röte, Schwellung, Wärme, Schmerz oder eingeschränkte Funktion fehlen. Wegen dieser Symptomlosigkeit bleiben stille Entzündungen häufig lange Zeit unerkannt. Heute weiß man, dass sie oft einhergehen mit sogenannten Zivilisationskrankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, Herz-KreislaufErkrankungen, Autoimmunreaktionen, Fatigue oder Krebs, wobei sie diese verursachen oder mitverursachen können. Die Ursachen für stille Entzündungen sind multikausal, die Auswirkungen betreffen verschiedene Fachrichtungen und folgerichtig braucht die Therapie einen ganzheitlichen, interdisziplinären Ansatz.

Autoren: Prof. Dr. med. dent. Tilman Fritsch
Weitere Informationen: Chronische Erkrankungen, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Dentologie, Prävention, Silent Inflammation
ISSN: 0949-2402
Institut: