Wie Umwelteinflüsse unsere Gene beeinflussen | CO.med Band: NaN

: Manche Menschen sind dick, weil sie sich hauptsächlich von Fastfood und gezuckerten Getränken ernähren. Andere wiederum ernähren sich gesund, treiben Sport und sind trotzdem etwas fülliger um die Hüften. Bei manchen sind übergewichtige Großeltern und Eltern tatsächlich dafür mitverantwortlich. Der Einfluss von Umweltfaktoren auf die Gene wird Epigenetik genannt. So ist die vermeintliche schicksalshafte Vererbung weniger Schicksal als erworbene DNA-Beeinflussung durch Fehlernährung der Vorfahren. Als epigenetisch wird das Vererben von Eigenschaften bezeichnet, die nicht in der DNA angelegt sind, sondern erworben werden. Mit der Epigenetik wird beschrieben, dass wir mit unserer Lebensweise selbst entscheiden, welches genetische Programm aktiviert wird.

Autoren: Jürgen Lueger
Weitere Informationen: Mikrobiologie, Mediengrupppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, Elektrosmog, Epigenetics, epigenetische Veranlagung, Mikronährstoffe, Umwelteinflüsse
ISSN: 0949-2402
Institut: