Unsere Blutgefäße als Jungbrunnen | CO.med Band: NaN

: Die Atherosklerose (unpräzise auch Arteriosklerose) ist eine in der westlichen Welt sehr häufig vorkommende Gefäßerkrankung. Neben genetischen Faktoren spielen bei ihr die Ernährung, Hypertonie, Adipositas und der Lebensstil wie zum Beispiel Rauchen, Bewegungsarmut und Alkohol eine nicht zu unterschätzende Rolle. Die Atherosklerose geht mit Ablagerungen in den Gefäßen, Verhärtung, Lumeneinengung, Elastizitätsverlust und Durchblutungsstörungen einher. Die Folgen dieser so häufigen Gefäßerkrankung sind vor allem der Herzund Hirninfarkt sowie die periphere arterielle Verschlusskrankheit. In diesem Beitrag soll aufgezeigt werden, wie mit Vitamin K2, dieser mit Risiken belasteten Angiopathie entgegengewirkt respektive deren Folgeerkrankungen eingegrenzt werden können.

Autoren: Peter Schwarz
Weitere Informationen: Hämatologie, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, : Vitamin K1, Atherosklerose, Vitamin K2
ISSN: 0949-2402
Institut: