Die Homöopathie und ihre Wirksamkeit | CO.med Band: NaN

: Die evidenzbasierte Medizin verlangt von einer Behandlungsmethode, will sie als evidenzbasiert gelten, dass sie in großen, methodisch guten Studien Therapieerfolge nachweist, die weit über den Ergebnissen einer Placebogruppe liegen. Ihr gegenüber steht die Erfahrungsmedizin, die ihre Legitimation aus vielen erfolgreich behandelten Einzelfällen bezieht. Die Naturheilkunde nimmt diesen Status für sich in Anspruch. Allerdings könnte sie sich einem Evidenztest stellen. Ihre individuelle Behandlungsweise mit Ganzheitsanspruch wäre jedenfalls kein Teilnahmehindernis. Man kann auch eine mehr oder weniger heterogene Patientenzahl in eine behandelte (Interventions-) und eine Placebogruppe aufteilen. Im Folgenden wird daher die Homöopathie als Teil der Naturheilkunde daraufhin untersucht, ob und unter welchen Voraussetzungen sie den Ansprüchen der evidenzbasierten Medizin genügen könnte.

Autoren: Dr. rer. pol. Gerhard Honeck
Weitere Informationen: Homöopathie, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Allergie, Autoimmunerkrankung, Infektionen
ISSN: 0949-2402
Institut: