Wie kann Sport bei einer Krebserkrankung und Chemotherapie helfen? | CO.med Band: NaN

: Krebserkrankungen könnten schon bald die Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Todesursache Nummer 1 weltweit ablösen. Neben den Standardtherapien, die zur Gesundung eingesetzt werden, gilt ein Augenmerk der Forschung auch der Förderung des Heilungsprozesses. Positiven Einfluss hat dabei nachweislich Sport – jedoch ohne Wettbewerbsgedanken und individuell zugeschnitten auf den Patienten. Am Beispiel Mammakarzinom werden die Möglichkeiten deutlich.

Autoren: Daniela Ullrich
Weitere Informationen: Onkologie, Mediengrupppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, Bewegung, Forschung, Onkologie
ISSN: 0949-2402
Institut: