Hormondysbalancen durch gestörte Außen- und Innenwelt | CO.med Band: NaN

: Umweltschadstoffe, aber auch unsere Nahrung und Psyche beeinflussen unser Hormonsystem. Störungen können bereits in der Pubertät eintreten und später den Zyklus verändern. Sie wirken sich auch auf die Konzeption und den Schwangerschaftsverlauf aus und können für Krebswachstum verantwortlich sein. Ein Umdenken sollte zunächst im Lebensstil beginnen.

Autoren: Prof. Dr. Ingrid Gerhard
Weitere Informationen: Endokrinologie, Mediengrupppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, Ausleitung und Entgiftung, Endokrine Disruptoren, Umweltmedizin
ISSN: 0949-2402
Institut: