Auch die Knochen beteiligen sich am Stress | CO.med Band: NaN

: Wird das Hormon Osteocalcin in Knochen freigesetzt, können diese den Körper binnen Minuten auf Kampf oder Flucht vorbereiten. Eine neue Erkenntnis ist zudem, dass Stress eine Frakturheilung verzögert. Ballaststoffe dagegen punkten auch hier: Sie verlangsamen den Knochenabbau.

Autoren: Martina Schneider
Weitere Informationen: Bewegung / Bewegungsapparat, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, chronische Erkrankung, chronischentzündliche Gelenkerkrankung, Ernährung, Forschung, Osteocalcin, Osteoporose, Phytotherapie, Probiotika, Stress, Wechseljahre
ISSN: 0949-2402
Institut: