Ein System der Gesundheitsförderung

Schamanismus – Gestaltung ganzheitlicher Transformationsprozesse

Ausgabe: CO.med, 2020, Heft 08, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Zum europäischen Standardnarrativ des Schamanismus gehört, dass dieser die älteste Problemlösungs- und Heiltradition der Menschheit ist. Das stimmt – und ist dennoch zu kurz gegriffen. Denn Schamanismus ist kein historisches Phänomen, das im Zuge der „New Age Bewegung“ aus indigenen Kulturen zeitgeistig zu uns diffundiert ist. Die Legitimationsgrundlage des Schamanismus – als transkulturelle, über die Zeit sowie empirisch überprüfte und von der Wissenschaft ausformulierte Traditionslinie spiritueller Arbeit – ist nach wie vor die gleiche wie in prähistorischen Zeiten: er wirkt. Ansonsten würde Schamanismus nicht auch heute noch in zahllosen Kulturen praktiziert werden und in unseren Breitengraden seit Ende des 20. Jahrhunderts eine Renaissance erleben. Anders ausgedrückt: Schamanismus ist „time-tested“ [1].

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Roland Urban

Rubrik: Traditionelle Europäische Medizin

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Core- Schamanismus, Schamanismus, Spiritualität

ISSN: 0949-2402