Wenn ein Biss die Schmerzen nimmt | CO.med Band: NaN

: Mit ihrer bräunlichen Farbe und einer Länge von etwa 15 Zentimetern zählen sie nicht gerade zu den beliebtesten Tieren: die Blutegel. Bereits im alten Ägypten schrieben Pharaonen den Ektoparasiten eine therapeutische Bedeutung zu. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten reichen von der Behandlung von Kopfschmerzen und Sportverletzungen bis zur Therapie von Rheuma und Arthrose. Doch auch in der Zahnmedizin findet der Hirudomedicinalis immer häufiger Einsatz. So sorgen (medizinische) Blutegel bei Infektionsherden im Mundraum, wie beispielsweise bei Parodontitis oder einer Zyste an der Wurzelspitze, für Linderung und Schmerzreduktion.

Autoren: Dr. Dr. Manfred Nilius
Weitere Informationen: Dentologie, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, med-search, Blutegeltherapie, Entzündungen, Hirudotherapie, Infektionen, Parodontitis, Schmerzen, Zahnschmerzen
ISSN: 0949-2402
Institut: