Zirkulierende Tumorzellen

Wie auch die Wirksamkeit von biologischen Substanzen in der Krebstherapie nachgewiesen werden kann

Ausgabe: CO.med, 2021, Heft 10, Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG (ISSN 0949-2402)

Zirkulierende Tumorzellen stellen den wichtigsten Biomarker für die begleitende Krebsdiagnostik dar. Sie spiegeln die aktuelle Krankheitssituation so genau wider, wie es kein anderes diagnostisches Verfahren bisher vermag. Aus einer einfachen Blutprobe, der sogenannten Liquid Biopsy (Flüssigbiopsie), können die zirkulierenden Tumorzellen nachgewiesen werden. Mit den richtigen Methoden lassen sich an ihnen auch Substanzen testen, um eine wirksame Medikation zu identifizieren. Die Liquid Biopsy gilt als großer Hoffnungsträger für die Früherkennung von Rezidiven oder Metastasen.

Onlinedatenbank: med-search

Autoren: Prof. Dr. med. Katharina Pachmann

Rubrik: Onkologie

Verlag: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG

Stichworte: Curcumin, Krebs, Liquid Biopsy, Tumorzellen

ISSN: 0949-2402